Archive for the ‘Bands’ Category

Bands 2013

Achtung! Für Crazy-Noise 2013 suchen wir keine Bands mehr!


ANCHORS & HEARTS

Anchors & Hearts @ Crazy-Noise Indoor Festival Hemmoor 2013

Als Local Act ist dieses Jahr Anchors & Hearts dabei. Die fünf Nordlichter kennen sich schon seit über 10 Jahren und haben bereits unzählige Shows gespielt, jedoch in drei verschiedenen Bands. Manch einer kennt den ein oder anderen Musiker noch von A Chinese Restaurant (Crazy-Noise 2005), Tiny-Y-Son (Crazy-Noise 2004) oder The Downfall Ends. Seit Februar 2012 machen sie nun gemeinsame Sache, nach dem Motto „Anker hieven, Leinen los, bereit für die große Fahrt – und das mit Herz!“. Ihr Produkt ist Melodic Hardcode aus Bremervörde.

www.anchorsandhearts.de
www.facebook.com/anchorsandheartsrock


DISCO MONIQUE

Disco Monique @ Crazy-Noise Indoor Festival Hemmoor 2013

Disco Monique nennen ihren Stil Maximum Electro Rock. Die drei Rocker aus Mannheim nehmen den langen Weg in den Norden auf sich, um hier mit so ziemlich allen gängigen Sound-, Genre- und Stylekonventionen zu brechen. Heraus kommt dabei ein sortiertes Chaos aus Synthiesounds, Gitarrenriffs, melodischen Robotergesängen, Technokicks und Rockdrums.

www.facebook.com/DiscoMonique
soundcloud.com/disco-monique/sets


DAS PACK

DAS PACK @ Crazy-Noise Indoor Festival Hemmoor 2013

Das Pack – Das druckvolle Rock-Duo, bestehend aus Pensen (auch bei Monster of Liedermaching) und Onkel (von den Ohrbooten), präsentiert dem Publikum harte Hymnen im Hanseaten-Style! Live überzeugt die Band an allen Fronten: Der Moshpit brodelt und die Menge singt mit. Bei der Wall of Death darf gelächelt werden.

www.packrock.de
www.facebook.com/daspackhamburg


MONTREAL

MONTREAL @ Crazy-Noise Indoor Festival Hemmoor 2013

Als Headliner wurden zum 10. Jubiläum die Jungs von Montreal verpflichtet. Hirsch, Yonas und Max Power sorgen dafür, dass das Publikum das Tanzbein schwingt! Das schlagfertige Trio kommt mit ihren ironischen und humorvollen Hymnen zum Crazy-Noise 2013.

montrealmusic.de
www.facebook.com/montrealmusic

Das Line-Up ist komplett!

Wir freuen uns, Euch die letzte Band für Crazy-Noise 2012 vorzustellen und somit das Line-Up zu komplettieren: DIE KAFKAS

Es gibt sie schon seit 1995 und die Band aus Fulda wird mit den Jahren alles andere als leiser! Die Band ist ununterbrochen aktiv und spielt bis zu 80 Konzerte pro Jahr. Der recht ungewöhnliche Name für eine Punk-Band zeigt schon, dass hier nicht mit den gängigen Punk-Klischees zu rechnen ist. Sie verknüpfen persönliche und sozial-kritische Texte mit melodischem, manchmal rumpeligem Punk und werden deswegen oft in einem Atemzug mit Bands wie „But Alive“ oder den „Boxhamsters“ genannt.

www.facebook.com/DieKafkas

Local Act 2012

Wir freuen uns, Euch nun den Local Act des Crazy-Noise 2012 präsentieren zu dürfen: MANGO DIP !

Als Local Act sind dieses Jahr die vier Jungs von Mango Dip aus dem Landkreis Stade mit ihrem energiegeladenen Alternative-Rock am Start. Nach ihrem guten zweiten Platz beim Local Heroes Regionalentscheid 2011 wurde schnell entschieden, diese junge, aufstrebende Band ein zweites Mal in Hemmoor zu begrüßen.

www.facebook.com/MangoDip

Bands 2012

HERRENMAGZIN

Herrenmagazin – vor nicht allzu langer Zeit gegründet und ganz ohne die übliche Grundausbildung von Popseminaren, betriebswirtschaftlicher Konzept-
planung und Selbstvermarktung durch Glück und Beziehungen bei einer Plattenfirma gelandet.
Herrenmagazin ist eine Band, wie man sich Bands als romantisches Ideal vorstellt: saufen, feiern und zusammen spielen. Nein, ihre Musik ist für Herrenmagazin kein Beruf, auch kein „Hobby“, sondern – das Leben. Das ist es wahrscheinlich, was sie so einzigartig macht: dass daran nichts konstruiert, gewollt, bemüht klingt, keine Vorlagen, Vorgaben, „Elemente“ verarbeitet werden, sondern alles natürlich entsteht, wächst und fließt.

www.facebook.com/Herrenmagazin

 


SAY OKAY

Seit 2009 bringen die vier Hamburger ihren amerikanischen College Pop-Punk mit einer ordentlichen Portion gute Laune auf die Bühne. Unter „Shows“ darf man bei dieser Band jedoch keine reine Live-Performance verstehen – vielmehr feiern sie gemeinsam mit dem Publikum eine riesige Party – solange bis der Schweiß von der Decke tropft. Wortwörtlich.
Anselm, Andre, Basti und Clemo lieben das Leben und die Musik und genau das zeigen sie in ihren Songs. Die Musik von Say Okay bewegt – innerlich und äußerlich. Kommt vorbei und erlebt es!

Say Okay kommen zu Crazy Noise 2012 – und es wird wild!

www.facebook.com/sayokay

 


BROADWAY KILLERS

Broadway Killers ist eine Rockband aus Aarhus, Dänemark. Die Band besteht aus Jakob Thalund Møller (Gesang, Bass), Anders Bæk Albrektsen (Gitarre, Hintergrundgesang) und Emil (Schlagzeug, Hintergrundgesang). Ohne jede Absicht, etwas revolutionäres zu gründen, versucht die Band einfache, authentische Rockmusik zu machen, inspiriert von energetischer und melodischer Punkmusik, der Attitüde der Grungeszene und dem Klang von alternativem Rock.

Broadway Killers ist eine klassische Rockband, bei der nur der Klang des rauen Gesangs, der Verstärker und des Schlagzeugs in Eure Ohren treffen wird.

Während der letzten sechs Jahre, sind die Bandmitglieder ein Teil der dänischen und deutschen Underground-Szene geworden. Sie haben zusammen schon über 700 Konzerte auf der ganzen Welt gespielt. Daher fehlte ihnen keineswegs die Erfahrung, als sie zum DEAD RAT STUDIO gegangen sind, um ihre erste, nach sich selbst benannte, EP aufzunehmen. Die EP besteht aus vier Liedern und wurde am 1. März 2011 veröffentlicht. Die zweite EP ist bereits aufgenommen worden und seit dem 22. September 2011 erhältlich.

www.facebook.com/broadwaykillers

 


MANGO DIP



Als Local Act sind dieses Jahr die vier Jungs von Mango Dip aus dem Landkreis Stade mit ihrem energiegeladenen Alternative-Rock am Start. Nach ihrem guten zweiten Platz beim Local Heroes Regionalentscheid 2011 wurde schnell entschieden, diese junge, aufstrebende Band ein zweites Mal in Hemmoor zu begrüßen.

www.facebook.com/MangoDip

 


KAFKAS

Es gibt sie schon seit 1995 und die Band aus Fulda wird mit den Jahren alles andere als leiser! Die Band ist ununterbrochen aktiv und spielt bis zu 80 Konzerte pro Jahr. Der recht ungewöhnliche Name für eine Punk-Band zeigt schon, dass hier nicht mit den gängigen Punk-Klischees zu rechnen ist. Sie verknüpfen persönliche und sozial-kritische Texte mit melodischem, manchmal rumpeligem Punk und werden deswegen oft in einem Atemzug mit Bands wie „But Alive“ oder den „Boxhamsters“ genannt.

www.facebook.com/DieKafkas

Bands 2011

ONE FINE DAY

Zum zweiten Mal nach 2007 kommen die Punk-Rocker von One Fine Day aus Hamburg/Kiel wieder zum Crazy Noise Indoorfestival.
Gegen Stillstand, gegen Ablehnung, gegen Ignoranz, gegen Kälte. Das einzufangen gelingt One Fine Day auf „The Element Rebellion“, ihrem aktuellen Album, mit einer Leichtigkeit, der man ihre Authentizität mit jedem Ton anhört und die einem dem Spaß am Rebellieren zurückgeben kann…wann man sich darauf einlässt!

www.onefineday.de/     www.myspace.com/onefinedayband


Kleinstadthelden

Beim Bundesvision Song Contest 2010 traten Kleinstadthelden für ihr Bundesland Bremen an. Mit ihrer Single „Indie Boys“ belegten sie den 11. Platz – ein toller Erfolg für die kleinste Band aus dem kleinsten Bundesland.

Seit 2004 sind die vier Jungs aus Osterholz-Scharmbeck ständig auf Achse, ständig unterwegs, der Ticker steht bei über 150 Konzerten. Supporten durften sie schon Acts wie New Model Army, Muff Potter, Nena und Schrottgrenze.

Nun kommen Kleinstadthelden mit ihrem Pop-Rock-Mix zu uns nach Hemmoor!
www.kleinstadthelden.de   www.myspace.com/kleinstadthelden

 


SKOP

Was tun, wenn man im hohen Norden dieser Republik geboren ist, wo es außer Schafen und Deichen nichts zu geben scheint? Ganz einfach: Man sucht sich ein paar Musiker und gründet eine Ska-Band. Gemischt mit Elementen aus Jazz, Punk, Reggae und Pop ist Skop seit 1999 mit dieser völlig neuen Form des Ska, dem sog. „Ska ’n‘ Roll“ auf den Bühnen Deutschlands unterwegs.
Die Bühnenpräsenz, der bis zu teilweise bis zu 11 Musikern, ist immer wieder beeindruckend, was auch Ska-Größen wie The Skalites, The Busters und die legendären Bad Manners erkannten und Skop kurzerhand als Support engagierten.

www.skop-music.de/     www.myspace.com/skopmusic

 


Leavin‘ Soho

Ihre Songs sind sehr eingängig und laden zum Tanzen und Mitsingen ein
Das sind Sven, Tim, Kevin und Christian aus dem Landkreis Stade. Diese vier Jungs kreuzen eure Gehörgänge mit energiegeladenem Indie / Rock ’n‘ Roll, der einfach Spaß macht!
Leavin‘ Soho gehen ab wie eine Rakete und haben nette Einflüsse wie Mando Diao, The Killers, Maximo Park, Stereophonics und die Beatsteaks, aber auch Jet und Bloodlights sind diejenigen, die man in ihrem Programm schnell wiederfindet.

Neben Balladen, in denen man gedanklich versinkt, geht es bei ihnen aber auch um Tempo und Melodien, die es einem schwer machen, den Körper still zu halten. Schnell, effizient und lohnend.

Kein Einheitsbrei, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Leavin‘ Soho krempeln Eure müden Gesichter um und schicken Euch mit einem Lächeln nach Hause.

www.leavin-soho.de   www.myspace.com/leavinsoho

Bands 2010

REPULSE

Die Formation aus fünf sehr jungen Musikern präsentiert Crossover! Seit 2006 beeindrucken die Jungs. Zunächst als Coverband, heutzutage mit ihrem Mix aus Rock, Nu-Metal und Hip Hop. So wandeln sie auf den Spuren von Rage Against The Machine, Limp Bizkit usw. ….!

Es folgt eine EP und ein Plattenvertrag, sowie Auftritte mit Acts wie Die Happy, Itchy Poopzkid oder 3 Feet Smaller.


www.myspace.com/repulse

 

FALLEN AT LAST

Unser diesjähriger Local Act ist Fallen At Last aus Hemmoor: Seit 2007 zaubern die sechs Jungs in passend kleinstädtischer Atmosphäre kreative Musik für die Ohren der großen Welt.

Stilistisch geht es hier über „Progressiv“ zum Hauch „Post Hardcore“ über die Station „Metal“ hin zur Haltestelle“ perfekte Mischung fürs gemeine Ohr“.


www.myspace.com/fallenatlast

 

SIXXXTEN
Ein Bremer/Hamburger Konstrukt, das gute 2 Jahre alt ist. Die Einflüsse des Vierers liegen ganz klar im Punk, allerdings wird der Sound durch den „Grand Rock“ der 70er und die Liebe zum 80er Jahre Synthi-Bombast Sound und Oldschool Rap beeinflusst.
Im Mai 2009 erschien ihr Debütalbum „Jugend Violencia“.
Deutsche Rockmusik vom Feinsten!


sixxxten@mySpace.com

 

DEAR LAMENT

Feinsten Indie-Rock präsentiert uns die vierköpfige Formation aus Köln.


www.myspace.com/dearlament

 

The Beatlesøns

Auch dieses Jahr trauen wir uns euch einen völlig neuen Musikstil auf der Crazy Noise-Bühne zu zeigen: Trash- bzw. Country-Polka!

70er Jahre Songs werden von den 10 Musikern respektlos auf links gedreht und sind plötzlich wieder tanzbar, Punkrock Klassiker wie „Punkrock Song“ werden neu erfunden und aus Songs wie dem melancholischen Sting Hit “Englishman in NY” wird plötzlich ein JazzPolkaPunkSong =).


www.beatlesons.de

 

Die Rakede

Die ebenfalls aus Köln stammende Band kombiniert bei ihrer Perfomance die Themen dicke Beats und Raumfahrt zu einer gekonnten Hip-Hop-Vorstellung.


www.myspace.com/dierakede

Bands 2009

The Flaming Cucumbers


Die 9-köpfige Gurkentruppe, die sich “The Flaming Cucumbers” nennt, existiert in dieser Besetzung seit Anfang 2007 und versucht seit dem mit Hilfe der von ihnen entwickelten Wunderwaffe „Knaben-Core“ die Weltherrschaft an sich zu reißen. Zitat der Band:“Böse Zungen würden unseren Stil auch schnöde als Ska-Punk bezeichnen, aber das wäre ja zu einfach. Schließlich erfindet jede Band, die was auf sich hält, eine neue Musikrichtung – Ja, auch wir sind Revolutionäre!“

Webseite(n): mySpace

THE PLEASURES

The Pleasures – wer die fünfköpfige Glamrockband aus Hamburg je live gesehen hat, wird sie so schnell nicht mehr vergessen: leidenschaftlicher Größenwahn und charmanter Gigantismus mit Pyroeffekten, Glitterbomben und im übertragenden Sinne „brennenden“ Gitarren. Ihre Einflüsse – so unterschiedlich wie David Bowie, Marilyn Manson, Kiss, Guns ’n’ Roses, Rammstein und die Rocky Horror Picture Show sind unverkennbar, aber das alles in schrill und sexy. Diese Glamrocker meinen es trotz des exaltierten Stylings Ernst, die Lust und der Spaß am Androgynen ist bei ihnen nicht nur auf die Bühne beschränkt, ohne Lidstrich verlassen die einzelnen Bandmitglieder nicht das Haus.

 

Big Boy


Fällt leider aus wegen Leistenbruch des Schlagzeugers!

Die 4 Mitglieder von Big Boy wollen uns dieses Jahr mit einer Mischung aus Glam Rock und Gothic einheizen. Erfahrungen, in Bezug auf Live-Konzerte, konnten sie schon allerhand sammeln. Selbst vor Hollywood und Los Angeles haben sie kein Halt gemacht und jede Menge Fans der Stilart begeistern können.

Webseite(n): mySpace

 

Loud Colours

LOUDCOLOURS- Das sind vier Studenten aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands, die sich hier im “Big Apple“ Lübeck gefunden haben. So ist die frische Combo nun mit Ehrgeiz und vor allem Spaß bei der Sache, hat inzwischen ein ansehnliches Repertoire erarbeitet und wird nun die Bühne beim Crazy Noise rocken. Wir freuen uns auf das Independent- Qartett…

Webseite(n): mySpace


Risk Of Addiction

Schon seit Frühjahr 2004 rocken Addi, Jona und Simon zusammen. Damals noch mit Frontsänger Johannes, der im Sommer 2006 ausgestiegen ist. Bei jedem damals besuchten Konzert juckte es ihnen in den Fingern, sodass sie am liebsten gleich auf die Bühne gestürmt wären. Klar war auch der angestrebte Musikstil Punkrock, mit dem alle samt aufgewachsen sind. Die Musik könnte man mittlerweile, um es im typischen Genre-Kauderwelsch auszudrücken, „MelodicPunkPopRock“ nennen.
Einer der Erfolge der Band war der Sieg des Local Heroes Kreisentscheides für Rotenburg (Wümme).

Webseite(n): mySpace

K.O.-Traxx

„K.O. Traxx sind zwei Rapper wie Pech und Schwefel. Auf der einen Seite der Hühnengroße Hemmoorer Kemoclaw, der es seit Ende der Neunziger versteht, auf allen Partys den stumpfesten Macker mit den kompromisslosesten Freestyles abzugeben. Auf der anderen Bühnenhälfte der gerade mal nicht zu klein geratene Lamstedter Hatred, dem aus unerfindlichen Gründen der Ruf eines Monsters nachgesagt wird. Beide kennen sich durch ihre große Liebe: Rap! Vor einiger Zeit trennte sich ihr Weg, da sich ihre alte Crew auflöste, doch in 2008 fanden die beiden ungleichen Muckebrüder erneut zusammen. Mit der lyrischen Axt im Arm und einer Menge Dampf im Kopf bauten sie neue Tracks, in denen es als allererstes nur um eins gehen sollte, und zwar den totalen Abriss. Auch wenn Hatred noch soviele kaputte Liebeslieder schreibt und Kemoclaw relaxte Zeilen auf smooven Beats kicken kann, so treibt sie beide der Wahnsinn ans Mic, abzugehen und durchzudrehen.“

Bands 2008

Headliner -> leo can dive (Indie, Duisburg)

Unser diesjähriger Headliner aus Duisburg wird uns alle von richtig guter Musik überzeugen, denn da sind Profis am Werk, die in der 1. Liga spielen. Sie waren bereits mit Madsen, Kooks, the Subways, We are scientists u.a. auf der Bühne. Ihr Musikstil nennt sich zwar Indie, ist jedoch mehr Poppunk, der sich an Bands wie Green Day orientiert. Die Bausteine ihrer Songs sind geradlinige Melodien mit mitreißenden Chören, eine Musik, die massenkompatibel ist und doch eine ganz besondere Eigenart hat. Mit ihrem unverwechselbaren Sound sind sie eine wahre Bereicherung für unser Indoorfestival und sie werden uns alle begeistern. Egal wann, egal wo, egal was sie spielen, diese Band bringt die Halle zum Beben.

Webseiten: Homepage — mySpace

 

DramaKing (fast forward indierock, Hamburg)

Mit ihrer Musik haben es die 5 Musiker aus Hamburg sofort geschafft, uns zu überzeugen. Ihr Musikstil, „Fast Forward Indierock“, einer wilden Mixtour aus Rock, Indie, Punk, Screamo und Emo, ist wie geschaffen für das Crazy-Noise. Ihr Sound orientiert sich an Bands wie Foo Fighters, Billy Talent und Muse und hat doch eine ganz eigene, persönliche Note. Dramaking ist ein Garant dafür, dass ihr abgeht und alles geben werdet. Denn sie tun es auch und werden die Halle zum Rocken bringen.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Mavie (Indie, Walsrode)

Die vier Jungs aus Walsrode gehen ins Ohr, mal heftig, mal ruhig. Mit ihrer Musik sind sie in der Lage, eine ganz andere Welt zu erschaffen und durch ihre deutschen Texte haben sie eine ganz eigene Verbindung zum Publikum. Wer Tomte und Kettcar mag ,wird Mavie lieben. Sie werden euch beweisen, dass gute Musik nicht nur bei MTV läuft, sondern auch direkt vor eurer Haustür. Es macht Spass, ihnen zuzuhören, denn ihre Musik hat einen ganz eigenen Stil, der so in Hemmoor noch nie zu hören war.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Alive at Last (Screamo, Alfeld)

Alive at Last bedienen mit ihrer Musik die Fans der Emo-Szene. Wer auf Screamo-Mucke steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Obwohl die Jungs aus Alfeld noch jung sind, wirkt ihre Musik sehr erwachsen. Durch zahlreiche Auftritte haben sie gelernt, euch auf Hochtouren zu bringen und das Pogopotenzial liegt bei 100%. Sie sind jung, sie sind willig, sie sind…fantastisch.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Supervoss (Sexy-Punk, Bremen)

Das Motto der Bremer Band Supervoss:“Gut gekleidet die Sau raus lassen“ ist definitiv Programm bei ihrem Auftritt. Sie gehören zu den erfahrensten Musikern, die je auf dem Crazy-Noise gespielt haben. Unzählige Auftritte u.a. auf Festivals mit den Beatsteaks, pain in the ass oder als Vorband der Toten Hosen haben ihnen die nötige Routine gegeben, mit ihrem einzigartigen, genialen Sound die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und sie erst wieder loslassen, bis der letzte Ton gespielt ist. Wer nicht genau weiß, was Sexypunk genau bedeutet, hat nach dem Auftritt von diesen exzentrischen und megacoolen Musikern keine Fragen mehr. Diese Band zeigt in einer Extraklasse, was es bedeutet gute Musik zu machen, dass man einfach nie genug von ihnen bekommen kann.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

*Änderungen vorbehalten*

Bands 2007

Headliner -> One Fine Day
Die fünf Punk-Rocker aus Hamburg/Kiel sind on tour!

Ohne Zweifel werden sie uns in der Hemmoorer Festhalle richtig einheizen. Gerade ist ihr neues Studioalbum „Damn Right“ raus, da sprühen sie nur so vor Energie und rasen im Januar quer durch Deutschland. Natürlich wird die Festhalle in Hemmoor nicht ausgelassen! Wir freuen uns sehr sie bei uns zu haben und Euch somit eine super eingespielte, stimmungsvolle Band mit Chören zum „Tanz-Zwang“ präsentieren zu können.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

PinBoys
Emo/Pop Punk – Mix aus Dänemark!

Die Dänen haben zwar keine Ahnung von Würstchen, aber rocken wie die Säue! Das werden uns jedenfalls PinBoys aus Aarhus (in Dänemark) beweisen. Als Support für die One Fine Day Tour werden sie uns auch in der Festhalle besuchen und mit ihrer Mischung aus Emo und Pop-Punk viel Freude bereiten. Super Stimmen und Super Sound von hart bis hin zu harmonischen Elementen – der perfekte Mix!

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Talk Radio Talk
Sechserpack bringt Hardcore/Punkrock mit!

Einer der lokalen Acts 2007 werden Talk Radio Talk aus Stade sein. Mit ihrem eigenständigen Sound werden sie zweifellos eine tanzbare Band beim Crazy Noise repräsentieren.
Fetziger Hardcore/Punkrock sorgt durch Geschrei, gutem Background-Chor und auch durch das Einbringen einer Orgel für Abwechslung in dieser Stilart. Seid Ihr heiß, dann klickt Euch rein auf ..

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Brent
Eingespielt und erfahren – eigener Sound: BRENTCORE

Rock + Pop + Hardcore-Elemente, das ist die Formel für ihren Sound. Kreativ am Werk ist die Fünfer-Combo aus Bremen schon seit 1996. Seit 1997 sind sie in Eigenregie fleißig dabei ihre Demos zu pressen. Viele Live-Auftritte mit positiven Resonanzen unterstützt die Band heute noch ihre Leidenschaft zur Musik performieren zu können – Willkommen beim Crazy Noise 2007.

Band Webseite: Homepage

 

Jumping Jack Flash
Lokaler Act die Zweite: Experimental-Punk aus Hechthausen

Hat man einen „Jumping Jack Flash“, dann muss man sich bei einem Konzert in Musik zum Springen verwickelt haben. Genau dieses Prinzip möchten uns die vier lokalen Newcomer beim Crazy Noise präsentieren. Individueller Klang durch Einbringen eines Cellos und punkiger Gitarrensound werden uns dabei helfen, diesen Flash zu erleben. Der Sänger Richard Schuster wird mit Jumping Jack Flash nicht das erste Mal in der Festhalle auf der Bühne stehen. 2005 sorgte er mit seiner Punk-Band „Chicks With Guns“ schon ordentlich für Stimmung. Leider gibt es noch keine Info’s im Netz, deshalb hier nochmal die Bandmitglieder:

Richard Schuster (vocals)
Jannis Ostermann (guitar, vocals)
Tim Anska Saul (cello)
Felix Lange (drums)

Bands 2006

Pussy Galore

Ihre Stilrichtung ist als „Blues Groove Rock“ zu bezeichnen. Die fünf jungen Leute sind musikalisch unterschiedlich geprägt, wobei sich die einzelnen Geschmäcker bei Bands wie „Velvet Revolver“, „Stone Temple Pilots“ und „Guns ’n‘ Roses“ vereinigen.Der Zusammenschluss der Band erfolgte Mitte 2004. Neben Andreas Thomforde (Gitarre) sind außerdem Dennis Dreyer (Drums), Dennis Hintze (Gitarre), Sven von Holten (Bass) und Frontman Daniel Eichwald (Vocals) vertreten. Als größter Erfolg gelten momentan der Einzug unter die besten acht Bands des 20. OXMOX-Bandcontest 2005 ins Finale, sowie der 1. Platz des LOCAL HEROES-Bandcontest 2005 der Landkreise Stade und Cuxhaven.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

No-Thing (* abgesagt *)

Seit Februar 2000 ist No-Thing nun schon auf seiner Mission: Um als letzte Emo-Punk-Band aus Itzehoe diesen Musikstil in ihrer Stadt nicht aussterben zu lassen und ihren Spaß an der Musik auf der Bühne zu repräsentieren. Sänger und Gitarrist Sascha Gabert, Gitarrist Florian Jankowski und Schlagzeuger Sören Schlotfeldt lernten im Jahr 2002 Mike Gründer kennen, der als Bassist seine Verwendung fand.Was anfangs in einem sehr kleinen Proberaum und in sehr kleinen Locations anfing, wurde zum Selbstläufer. Die Band konnte in den letzten Jahren viel Bühnenerfahrung in den verschiedensten Orten wie Hamburg, Lübeck, Berlin oder Salzwedel sammeln, wo sie schon Bühne und Publikum zum Beben brachten. Auch beim Local Heroes contest 2004 durften sie als beste Newcomerband Schleswig-Holsteins beim ausverkauften Finale vor über 1500 Zuschauern die Bühne rocken.

*haben leider abgesagt, da ein Bandmitglied aus gesundheitlichen Gründen nicht spielen konnte*

*Als Ersatz sprang „From Behind“ ein*

Band Webseiten: Homepage — mySpace

Plan-B

Diese jungen Leute haben im Jahr 2002 angefangen in dem Keller eines Bandmitgliedes Musik zu machen. Christopher Hanebuth (Guitar, Back Vocals), Jan Lohmann (Guitar, Vocals), Lennart Heino (Bass) und Moritz Zahlmann (Drums) können auf Auftritte in Hamburg (logo, Marx) und das Höpen Air zurückblicken. Sie selbst definieren ihren Stil als Alternative Punk-Rock. Im Jahr 2003 haben sie ihre Demo rausgeschmissen.

 

Monotape

Im April 2005 kam es Marco und Daniel in den Sinn, dass sie schon seit 10 Jahren ohne Bands sind. Kurzer Hand entstand Monotape aus vier Jungen Männern, die alle schon Banderfahrungen haben. Seit der Gründung hatten Marco Butt, Daniel Köhler, Nils Kröncke und Rasco Perschke einen Auftritt mit „A snake of june“ und „Ranko-Pama“. Sie möchten sich nicht auf einen Stil festlegen, aber wir sagen einfach mal Deutsch-Rock.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Garland Greene

Die drei netten Jungs von nebenan musizierten schon in einigen Bands. Sie haben schon zahlreiche Auftritte in der Umgebung absolviert, dazu zählen der Rock the City Bandcontest in Bremervörde und viele weitere Auftritte bei verschiedensten Festen. Lock ’n‘ Loll!

 

Rollin‘ Rhymes Farm

Das sind fünf Headz aus dem Elbe-Weser-Dreieck, die seit mehr als 4 Jahren Rapmucke produzieren und sich Mitte 2005 zu einer Crew zusammenschlossen. Die Crew besteht aus: HATRED (Mcee, Artwork, Webdesign), KEMOCLAW (Mcee), PHLO (Mcee, Pressesprecher), BRAVESTAR (Mcee, Producing), KUTHEAD (DJ, Producing).

 

Pete at the Starclub

Diese Band möchte ich als hervorragende Indie-Combo bezeichnen, da ich sie live schon einige Male gesehen und gehört habe. Mit der sehr durchdringenden Stimme des Frontmanns, wird die Bühnenperformance einzigartig. Erfolge haben sie beim Local Heroes in Rotenburg und einigen anderen Contest erzielt.

Band Webseiten: Homepage — mySpace