Archive for the ‘Bands 2008’ Category

Bands 2008

Headliner -> leo can dive (Indie, Duisburg)

Unser diesjähriger Headliner aus Duisburg wird uns alle von richtig guter Musik überzeugen, denn da sind Profis am Werk, die in der 1. Liga spielen. Sie waren bereits mit Madsen, Kooks, the Subways, We are scientists u.a. auf der Bühne. Ihr Musikstil nennt sich zwar Indie, ist jedoch mehr Poppunk, der sich an Bands wie Green Day orientiert. Die Bausteine ihrer Songs sind geradlinige Melodien mit mitreißenden Chören, eine Musik, die massenkompatibel ist und doch eine ganz besondere Eigenart hat. Mit ihrem unverwechselbaren Sound sind sie eine wahre Bereicherung für unser Indoorfestival und sie werden uns alle begeistern. Egal wann, egal wo, egal was sie spielen, diese Band bringt die Halle zum Beben.

Webseiten: Homepage — mySpace

 

DramaKing (fast forward indierock, Hamburg)

Mit ihrer Musik haben es die 5 Musiker aus Hamburg sofort geschafft, uns zu überzeugen. Ihr Musikstil, „Fast Forward Indierock“, einer wilden Mixtour aus Rock, Indie, Punk, Screamo und Emo, ist wie geschaffen für das Crazy-Noise. Ihr Sound orientiert sich an Bands wie Foo Fighters, Billy Talent und Muse und hat doch eine ganz eigene, persönliche Note. Dramaking ist ein Garant dafür, dass ihr abgeht und alles geben werdet. Denn sie tun es auch und werden die Halle zum Rocken bringen.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Mavie (Indie, Walsrode)

Die vier Jungs aus Walsrode gehen ins Ohr, mal heftig, mal ruhig. Mit ihrer Musik sind sie in der Lage, eine ganz andere Welt zu erschaffen und durch ihre deutschen Texte haben sie eine ganz eigene Verbindung zum Publikum. Wer Tomte und Kettcar mag ,wird Mavie lieben. Sie werden euch beweisen, dass gute Musik nicht nur bei MTV läuft, sondern auch direkt vor eurer Haustür. Es macht Spass, ihnen zuzuhören, denn ihre Musik hat einen ganz eigenen Stil, der so in Hemmoor noch nie zu hören war.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Alive at Last (Screamo, Alfeld)

Alive at Last bedienen mit ihrer Musik die Fans der Emo-Szene. Wer auf Screamo-Mucke steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Obwohl die Jungs aus Alfeld noch jung sind, wirkt ihre Musik sehr erwachsen. Durch zahlreiche Auftritte haben sie gelernt, euch auf Hochtouren zu bringen und das Pogopotenzial liegt bei 100%. Sie sind jung, sie sind willig, sie sind…fantastisch.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

Supervoss (Sexy-Punk, Bremen)

Das Motto der Bremer Band Supervoss:“Gut gekleidet die Sau raus lassen“ ist definitiv Programm bei ihrem Auftritt. Sie gehören zu den erfahrensten Musikern, die je auf dem Crazy-Noise gespielt haben. Unzählige Auftritte u.a. auf Festivals mit den Beatsteaks, pain in the ass oder als Vorband der Toten Hosen haben ihnen die nötige Routine gegeben, mit ihrem einzigartigen, genialen Sound die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen und sie erst wieder loslassen, bis der letzte Ton gespielt ist. Wer nicht genau weiß, was Sexypunk genau bedeutet, hat nach dem Auftritt von diesen exzentrischen und megacoolen Musikern keine Fragen mehr. Diese Band zeigt in einer Extraklasse, was es bedeutet gute Musik zu machen, dass man einfach nie genug von ihnen bekommen kann.

Band Webseiten: Homepage — mySpace

 

*Änderungen vorbehalten*